Mit „grossen“ Erwartungen angereist …

19 Dez

Samstag, 17.12.22

Mit drei Erwartungen reisten wir nach Uzwil und konnten diese auch erfüllen: Das Hemd des Coaches blieb ohne Schweissränder, die geglätteten Haare von D. blieben glatt und zu guter letzt holten wir uns einen weiteren Sieg und bezwangen Uzwil mit 3:0.

Der 1. Satz war noch von Nervosität und Abspracheschwierigkeiten in der Verteidigung geprägt. Nach einem Timeout beim Punktestand von 14:18 fanden wir aber wieder den Rank, konnten aufholen und den Satz mit 25:19 gewinnen.

Im 2. Satz führten wir, unter anderem dank einer super Serviceserie von Alena, zwischenzeitlich mit 18:5. Leider verlor unser Spiel dann zusehends an Niveau und wir fielen zeitweise in einen Slow Motion Modus… Am Schluss gewannen wir aber auch diesen Satz mit 25:18.

Im 3. Satz liessen die Kräfte bei einigen nach. Es fehlte an Präzision, Spritzigkeit und Feuer. Es waren Timeouts und Spielerwechsel nötig. Der Teamgeist und die Erfahrung hat uns jedoch geholfen und wir gewannen den letzten Satz knapp mit 25:23.

So konnten wir mit einem immer noch fein duftenden Coach, mit glatten Haaren von D. und einem weiteren Sieg aus der Halle gehen. Beim Hansli in St.Gallen genossen wir zur Einstimmung auf das Fest der Liebe… 😉 ein gemeinsames Nachtessen.

Die Schreiberin dieses Berichtes machte dann kurzerhand die Fliege, während die Jungspunde ins Kugl weiterzogen und zu 90’er Hits steil gingen: Everybody Rock your body bis 99 Luftballons stiegen. Fast musste noch Dr. Alban aufgeboten werden, weil die Backstreets Boys No Limits kannten. Aber hey, It’s my Life….

Schön war’s! Schon kommenden Dienstag, 20.12.2022 heisst es dann „Here we go again“. Wir spielen zuhause um 20:30 Uhr gegen VC Smash Winterthur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert